Ma(N)chmal

Machmal manchmal.

Machnmal denke ich, dass ich das mal mache.

Machnmal verneine ich, dass ich das mal mache.

Manchmal bejahe ich, dass ich das mal mache.


Machmal manchmal.

Manchmal hoffe ich, dass ich das mal mache.

Manchmal erzähle ich, dass ich das mal mache.

Manchmal fühle ich, dass ich das mal mache.


Machmal manchmal.

Manchmal träume ich, dass ich das mal mache.

Manchmal sehe ich, dass ich das mal mache.

Manchmal erlebe ich, dass ich das mal mache.


Und dann wird aus diesem manchmal ein machen.

Und dann sage ich Nein zu hindernden und Ja zu stützenden Gedanken.

Und dann erzähle ich gefühlvoll von den damit einhergehenden Hoffnungen.

Und dann sehe ich den Traum, den ich lebe.


Denn ich wagte mit mir: zu träumen, zu hoffen und zu denken.

Denn ich sagte mir: fange an zu sehen, zu erzählen und zu verneinen.

Denn ich spürte in mir: nur so erlebe, fühle und bejahe ich das Leben.


Denn: sei neugierig und starte Deine Entdeckungsreise. Denn Dein Moment und Sein sind Jetzt.

Deine moksana

Folge mir

  • Facebook Social Icon
  • Instagram

​© 2020 by moksana